Häschen Hüpf!

Moin ihr Lieben,

ich bin komplett im Oster-Rausch. In erster Linie möchte ich euch eine schöne Geschenkidee vorstellen. Im Bild seht ihr bereits die süßen Täschchen.


Bevor ich aber zu den Taschen komme, erstmal etwas zu unserer Deko. Wir haben die Wohnung bereits vor 2 Wochen angefangen zu schmücken. Mein kleiner Prinz und ich haben zusammen Girlanden für sein Zimmer gebastelt und die Wohnung geschmückt. Für die Girlanden mit den den Häschen habe ich eine Schablone angefertigt und diese auf Papier übertragen. Besonders schön finde ich hierfür Trennblätter für Ordner. Die Farben sind wunderschön dezent aber zugleich ist das Papier stabil genug für eine Girlande. Die kleinen Häschen werden besonders niedlich, wenn sie einen kleinen Puschelschwanz bekommen. Hierfür verwendeten wir Filzkugeln. Mein kleiner Prinz wählte die Kugeln aus und ich klebte sie mit der Heißklebepistole auf. Dann war es der große Wunsch vom kleinen Zwerg den Hasen noch Wackelaugen aufzukleben. So können unsere Nachbarn sich ein wenig beobachtet fühlen. Die Reihenfolge der Hasen hat mein Sohn ausgewählt. Ich habe mit einem Korkenzieher Löcher in die Hasen gestochen und ein Paketband durch die Löcher gefädelt. Für größere Kinder ist das sicherlich toll. Mein Sohn steht nicht so sehr auf das Auffädeln.

Mein Tipp für die Schablone:
Ich habe mir 2 Gegenstände gesucht, deren Durchmesser ich passend fand. Von ihnen habe ich die Kreisflächen leicht überlappend auf ein Papier übertragen. Den größeren Kreis habe ich seitlich etwas verbreitert. Zum Schluss zeichnete ich die Ohren. Wer große Probleme mit der Schablone hat, findet unzählige Vorlagen im Internet, die sehr ähnlich aussehen.


Die Möhrengirlande war ebenso einfach gestaltet. Ich habe eine Schablone angefertigt, auf Papier übertragen und ausgeschnitten. Gemeinsam klebten wir die Augen auf. Auch hier haben wieder Löcher hinein gestochen und aufgefädelt. Gemeinsam suchten wir nach einem schönen Platz für die Girlanden. 
Neben diesen schönen Nachmittagen voller Bastellaune verbrachte ich ein paar Abende mit dem Nähen von Ostergeschenken. Auf Youtube habe ich das zu dem Zeitpunkt ganz neue Video von DIY Eule gesehen und verliebte mich sofort in die Hasen-Säckchen. Im Video sieht man bereits, wie einfach diese Täschlein zu nähen sind. Das Schnittmuster bekommt ihr kostenlos bei DIY Eule. Ihr benötigt auch keine großen Stoffstücken hierfür. Ich kann mir sehr gut vorstellen, dass, wenn mehr als 2 Teile genommen werden, man sogar ein schönes Tulpen-Utensilo nähen kann. Was glaubt ihr?
Ich wusste auch sofort, wer damit beglückt werden soll: Die Erzieherinnen von meinem kleinen Prinzen. Die beiden sind so toll, dass ich ihnen eine Freude bereiten möchte. In seiner Gruppe ist schon seit ca. November eine FSJ'lerin und eine hausinterne Springerin, die unser Zwerg SEHR mag. Da diese beiden oft nichts bekommen, weil sie nicht zu einer festen Gruppe gehören, möchte ich auch ihnen etwas schenken. Mir geht es hierbei auch nicht darum ein großes Geschenk zu bereiten. Ich kann mir sehr gut vorstellen, dass sie sich über dieses selbstgenähte Täschlein freuen und damit meine verbundene Wertschätzung ihrer Arbeit sehen können. Die Säckchen habe ich mit ein paar ausgewählten Süßigkeiten gefüllt.




Das war schon meiner erster Oster-Beitrag. In den nächsten Tagen werdet ihr noch einen zu selbstgefärbten Eiern mit Lebensmitteln und einen süßen Sammelkörbchen sehen können. 

Seid ihr schon im Osterfieber oder ist das nicht so euer Fest? Von vielen höre ich, sie würden erst am Samstag anfangen an Ostern zu denken. Ich bin da etwas euphorischer. Ostern gefällt mir etwas mehr als Weihnachten. Der familiäre Druck ist nicht so hoch, die Geschenke sind subtiler und sie werden gesucht. Insgesamt für mich spannender als Weihnachten. 

Wenn ihr so verrückt seid, wie ich, wünsche euch eine schöne Vor-Oster-Zeit. 

Kommentare

  1. Deine Hasentäschchen sehen süß aus! Ich hab auch welche genäht, aber ein bisschen anders. Ich kann sie nur erst am Sonntag in meinem Blog zeigen, weil sie meine Kinder sonst schon eher sehen. Und das geht natürlich nicht :)
    Liebe Grüße und einen schönen Abend,
    Trixi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Mein Glück ist es, dass die Erzieherinnen nicht meinen Blog kennen. Wenn ich für Familienmitglieder etwas mache, muss das leider auch immer warten. Kenne dein Problem also sehr gut. Wünsche dir und deinen Kindern viel Freude an Ostern!

      Löschen

Kommentar veröffentlichen

Eure Favoriten

Translate